Hauptinhalt

 

 

16. Spieltag (15.03.2015)

 

Mit 1:2 (0:2) verliert der MTV nicht ganz unverdient gegen Inter Burgdorf II sein erstes Heimspiel im Jahr 2015.

 

Das erste Heimpflichtspiel des Jahres hatte es gleich in sich. Mit der Reserve von Inter Burgdorf kam der punktgleiche Tabellenzweite nach Eltze. Nachdem man in Burgdorf in einem hart umkämpften Spiel mit 1:0 verlor, wollte man Zuhause die Revanche. Für dieses Unterfangen blieben Trainer Andreas Illes, aufgrund vieler Verletzter, kaum Alternativen. Er schickte folgende Elf auf den Platz:

 

Harms – L. Meier-Homann, Claus, Panariti, Schenk – G. Meier-Homann, M. Isensee, A. Meier-Homann, Kundschaft, Hennigs – Müller

 

Hohes Pressing

Von Beginn an schienen die Gäste motivierter und konzentrierter zu sein und setzten die Gastgeber früh unter Druck. Was zur Folge hatte, dass das Eltzer Aufbauspiel von einer Vielzahl an ungenauen Pässen begleitet wurde. Schließlich dauerte es keine sechs Spielminuten, bis das taktische Vorhaben der Gäste aufging. Ausgangspunkt war ein gescheiterter Klärungsversuch der Eltzer aus der eigenen Hälfte. Postwendend schalteten die Inter-Spieler um und ließen einen strammen Distanzschuss aus 20m ab. Unglücklich sprang der sichergeglaubte Ball von den Händen des Torhüters ab und wurde von einem früh antizipierenden Burgdorfer-Stürmer zum 0:1 abgestaubt. Fortan wurde die Verunsicherung auf Seiten des Gastgebers immer größer. Offensiv konnte man nur selten für Entlastung sorgen, dafür schienen die spielerischen Mittel heute nicht ausreichen zu können. Und in der Defensive verteilte man weiterhin Geschenke. Nur die ungenauen Abschlüsse des Gegners verhinderten einen höheren Rückstand. In der 34. Minuten schließlich konnte auch der Burgdorfer Stürmer nicht mehr am Ziel vorbeischießen. Ein ungenauer Abstoß des Eltzer-Schlussmannes, direkt in die Füße des Gegners, leitete das 0:2 aus Eltzer Sicht ein. Dabei blieb es auch bis zur Halbzeitpause.

 

Gute 2. Hälfte

In der zweiten Halbzeit versuchte man alle Kräfte zu bündeln und konnte den Gästen endlich Paroli bieten. Die Illes-Elf kämpfte sich wieder ins Spiel und erspielte sich gute Möglichkeiten. Während die Spielanteile mittlerweile ausgeglichen waren, näherte man sich dem Anschlusstreffer immer mehr an. Auf der anderen Seite sorgten vor allem Standards für Gefahr. Gekonnt entschärfte die Eltzer Nummer-Eins die Situationen. Gilbert Meier-Homann und Pierre Schmelzer hatten wohl die beiden besten Tormöglichkeiten für den MTV. Während Gilbert Meier-Homann mit einem Distanzschuss nur  an die Latte traf, wurde Pierre Schmelzers spätere sehr starke Einzelaktion auch nicht belohnt, der Ball flog an den linken Pfosten. Die Gäste verwalteten weiterhin das Ergebnis und starteten gelegentliche Konter, jedoch ohne echte Durchschlagskraft. In der Nachspielzeit der zweiten Spielhälfte fiel dann doch noch der mittlerweile verdiente Anschlusstreffer, per Kopfball, durch Lennart Meier-Homann. Dieser Treffer kam letztendlich zu spät, denn kurz danach wurde das Spiel abgepfiffen.

 

Fazit

Das erste Pflichtspiel nach der Winterpause hatte man sich wohl anders vorgestellt. Nicht nur, dass man den ersten Tabellenplatz abgeben musste, nein, auch die erste Heimniederlage stand am Ende zu Buche. Die Gäste aus Burgdorf gewannen am Ende nicht ganz unverdient mit 1:2. Nun heißt es, den Fokus auf das kommende Spiel zu richten.

 

Ausblick

Das Spiel des 17.Spieltages (21.03.15) bei der dritten Mannschaft des FC Lehrte (6.) ist sprichwörtlich „ins Wasser gefallen“. Somit sind es mittlerweile zwei Nachholspiele, die der MTV in den kommenden Wochen bewältigen muss (SV Hämelerwald III & FC Lehrte III). Nach heutigem Stand heißt der nächsten Gegner Yurdumspor Lehrte II. Diese Begegnung findet am 12.04.2015 in Lehrte statt. Anpfiff ist 13:00 Uhr.

 

 

 

Das erste Pflichtspiel des Jahres 2015 gegen die 3. Mannschaft des SV Adler Hämelerwald fällt aus!

Somit müssen sich alle Beteiligten auf kommendes Wochenende gedulden (15.03.2015), wenn es heißt:

 

(1.) MTV RW Eltze gegen (2.) Inter Burgdorf II 

Anpfiff: 15:00 Uhr

 

Dieses Spiel wird gleich richtungsweisend sein und zeigen, ob man die Vorbereitung gut nutzen konnte.

 

 

Die Spannung wird vorprogrammiert sein. Seid dabei und unterstützt uns...